Giada Trebeschi – de

Giada Trebeschi

ist eine 1973 in Italien geborene Schriftstellerein und Schauspielerin, die in Bologna aufwuchs.

Sie schreibt Romane, Kurzgeschichten, wissenschaftliche Aufsätze, Drehbücher und Theaterstücke. Weil sie sich auf der Bühne ebenso wohl fühlt, wie am Schreibtisch präsentiert sie die Bücher ihrer Kollegen mit viel Witz und Charme genauso wie ihre eigenen in fünf verschiedenen Sprachen.

An der Universität erlangte sie zwei Diplome, eines in Sprachen und eines in Literatur und Kunst sowie einen Dr. Titel in Kunstgeschichte.

Fast zehn Jahre arbeitete sie an der Universität von Pescara entschloss sich aber dann ihren Fokus auf Forschung und Schreiben außerhalb des universitären Betriebes zu legen. Ihre Kontakte zur Akademia hat sie jedoch nie abgebrochen und so wird sie immer wieder zu wissenschaftlichen Vorträgen an verschiedenen Universitäten, wie. z.B. Liverpool und Catania eingeladen wo sie meist zu geschichtlichen Themen spricht.

Als Wissenschaftlerin ist sie im Register der Italienischen Historiker für moderne Geschichte geführt.

Mit ihren fünf Sprachen, die sie auch live synchron übersetzen kann hat sie bereits für verschiedene internationale Autorenkollegen wie z.B. Tim Willocks, Petros Markaris, K & K, und Wulf Dorn auf der Bühne und im Fernsehen übersetzt.

Ihre Bühnen und Publikumserfahrung nutzt sie außerdem bei der Organisation von Venisagen und Ausstellungen zu denen sie selbstverständlich auch die Kataloge schreibt.   

Nachdem sie ihr geliebtes Bologna verlassen musste hat sie viele Jahre in Pescara (IT), der Schweiz und in Spanien gewohnt und lebt nun in ihrer neuen Wahlheimat Deutschland. Bologna und Italien besucht sie jedoch sehr regelmäßig und ist fast täglich per skype und whatsapp in Bologna.

Ihr Werk über Shakespears historisches Theater Elisabetta allo specchio, Aracne editrice 2015, ist ein Standardwerk an einigen Universitäten zu diesem Thema. Viele ihrer Artikel und Aufsätze erschienen in bekannten humanistischen Fachzeitschriften.

Ihr erster Roman, Gli Ezzelino. Signori della Guerra, Firenze Libri 2005, war unter den Finalisten des Campiello Opera Prima – 2006 Preises.  

2012 erschien ihr Roman La Dama Roja, Bóveda in Spanien und Südamerika dessen großer Erfolg 2014 zur Veröffentlichung in ihrer Heimat beim Verlagshaus Mondadori unter dem Titel La Dama Rossa, führte. Die Rechte an der weiteren Internationalisierung für Deutschland, Großbritannien und Nordamerika wurden kürzlich ebenfalls verkauft.

Ihre 20 jährige professionelle Theatererfahrung bei der sie die Stanislawski Methode an sich selbst anwandte hilft ihr heute dabei die Charaktere in ihren Büchern und Stücken, die bereits an vielen italienischen Theatern aufgeführt wurden, zu entwickeln.
She is a S.I.A.E. associated author.

In der Filmindustrie arbeitete Dr. Gaida Trebeschi hauptsächlich mit Synchronisationsregisseuren wie Liliana und Claudio Sorrentino wobei sie sich meist auf die Übersetzungen konzentrierte aber ihre Stimme auch einigen kleineren Rollen lieh.

Die Interessen und Aktivitäten der Autorin sind weit gefächert, von Geschichte zum Theater, von Literatur zu Reisen, vom Kino zu Antiquitäten wobei alle Ihre Aktivitäten von einem ausgeprägten Perfektionismus geprägt sind, der sich ebenso wie die Vielfalt in der hohen Qualität ihrer Arbeit wiederspiegelt.

All dies hat dazu geführt, dass sie zur Verlegerin bei Oakmond publishing gewählt wurde.

Mit eben diesem Verlag veröffentlicht sie nun, auch als Vertrauensbeweis ihren neuen Roman: Il vampiro di Venezia, Juni 2017.

 

Bibliografie

Omaggio al Bardo
Elisabetta allo specchio
La Dama Rossa
Gli Ezzelino